Texte, Projekte und Fundsachen rund um Medien, Bildung und Computer
www.dirk-hoeschen.de
Das Samsung N510 unter Unbuntu Linux
Erstellt am: 02 Dez. 2009

Das Samsung N510 mit 11,6 Zoll Bildschirm stellt einen optimalen Kompromiss zwischen kleinen Netbooks und Laptops dar. Für mich war jedoch nur eins wichtig. Wie läuft das Samsung ANYNET unter Linux.

Ende November war mal wieder ein neues Notebook fällig. Das Samsung N510 punktet für mich mit folgenden Merkmalen.

  • 11,6 Zoll entspiegeltes Display mit 1366 mal 768 Bildpunkten
  • 1,4 KG mit Akku bei eine Laufzeit von bis zu 5 Stunden
  • 250 GB Festplatte mit vorinstalliertem Windows 7 Personal
  • Nvidia Mobile Grafikkarte mit 512 MB RAM und HDMI

Das Notebook gibt es für 450,- € (500,- € mit 2 GB RAM). Vergleichbare Notebooks von Lenovo sind sicher hochwertiger aber mit knapp 2000,- € auch deutlich teurer.

Technisches

Es gibt vom Samsung N510 verschieden Varianten. Die Ältere mit 160 GB HD und Vista hat einen Maxwell Wlan Chipsatz, der von Linux nativ unterstützt wird. Die Windows 7 Variante hat einen Realtek  8192 Wlan Chip, der erst ab Kernel 2.6.32 unterstützt wird. Kernel 2.6.32 befindet sich noch in der Beta Phase.

Für alle, die ein Samsung N510 mit realtek 8192e haben, habe ich mal ein Paket aus dem neusten Treiber aus kernel 2.6 staging, der Firmware und einem install Script gemacht.

http://www.dirk-hoeschen.de/temp/rtl819Xe.tar.gz

Einfach nur entpacken und das install.sh script aufrufen.

Wer will, der kann sich einen "SNAPSHOT" mit dem neusten Treiber hier holen:

http://git.kernel.org/?p=linux/kernel/git/torvalds/linux-2.6.git;a=tree;f=drivers/staging/rtl8192e;hb=aa021baa3295fa6e3f367d80f8955dd5176656eb

Einfach über die Dateien im Archiv kopieren.

Soweit ich das beurteilen kann, läuft der Treiber schnell und stabil. WPA und Standby sind kein Problem.

Fazit

Das N510 läuft unter Linux problemlos. Vorausgesetzt man kann auf einige Sondertasten verzichten oder ist in der Lage sich einen eigenen Kernel zu bauen.

Weitere Informationen

Artikel Bookmarken bei...
Mister-Wong Webnews Yigg Alltagz Infopirat Delicious Furl Linkarena Yahoo Google

14 Kommentar(e)

qR schrieb am 07 Okt. 2011 um 18:01 Uhr
nachtrag: ich muss wenn ich linux starte jedesmal das install.sh neuinstallieren um wlan nutzen zu können. es gibt sicherlich eine möglichkeit dass es das automatisch macht? mfg qR
qR schrieb am 27 Sep. 2011 um 10:30 Uhr
okay, google hilft. sorry für spam und danke für die arbeit hier!
qR schrieb am 26 Sep. 2011 um 23:05 Uhr
Servus. Mich nervt windows einfach nur:) hab an meinem n510 nun ubuntu installiert, und das bekannte problem. ich habe die rtl819Xe.tar.gz runtergeladen. leider habe ich seit 4 jahren kein linux mehr benutzt und weiß nicht was ich damit anstellen soll... kannst du es bitte für einen gau erklären :)? ich kann ohne wlan nur schlecht im internet nachforschen, weil ich ja kein internet habe :) liebe grüße aus spanien
beatsteaks schrieb am 07 Aug. 2011 um 22:45 Uhr
hey guys, I haven't network with 3.0.0 kernel version, it detects the wireless connections but I never can connect to networks any clue ?
Max schrieb am 28 März 2011 um 16:56 Uhr
Vielen vielen Dank für den Beitrag!
knibel schrieb am 15 Okt. 2010 um 08:30 Uhr
Ich wollt mich lediglich bedanken, ich war echt am verzweifeln und dann habich einfach mal nur mein notebook + linux gegoogelt und schon war alles ok :D
Vielen Dank!
dirk schrieb am 04 Aug. 2010 um 09:36 Uhr
> Hallo Dirk, hab gestern Ubuntu 10.04 installiert, das wlan > funktionierte nicht
> iwconfig gab;
> wlan0 802.11bgn Mode:Managed Access Point: Not-Associated

Diese Meldung zeigt doch deutlich dass die Karte WLAN0 out of the Box funktioniert hat. Da hättest du eigentlich nur über den Network-Manager in Gnome dein Wlan Netzwerk auswählen müssen.

> nach internetverbindung mit kabel und aktualisierung arbeitete es
> plötzlich. Doch heute morgen wieder das gleiche wie gestern.

Viellicht ist das Netzwerk ausgeschaltet. Wenn du das Netzwerk applet nicht sehen kannst, dann geh doch mal in die Shell und starte "nm-applet". Du solltest dann rechts oben in der Symbolleiste ein icon sehen.

> ich versuchte also wieder dein Paket zu installieren - es bricht aber > immer mittendrin ab und schliet auch das terminal, sodass
> ich auch die Fehlermeldungen nicht lesen kann.

Anwendungen->Zubehör->Terminal starten und das ibnstall.sh script einfach mal von der Shell starten. Vermutlich hast du einen neuen Kernel installiert aber die Header nicht.
"sudo apt-get install linux-kernel-headers"
Maren schrieb am 04 Aug. 2010 um 08:42 Uhr
Hallo Dirk, hab gestern Ubuntu 10.04 installiert, das wlan funktionierte nicht
iwconfig gab;
wlan0 802.11bgn Mode:Managed Access Point: Not-Associated
Bit Rate:1 Mb/s
Retry:on RTS thr:off Fragment thr:off
Power Management:off
Link Quality=0/100 Signal level=0 dBm Noise level=0 dBm
Rx invalid nwid:0 Rx invalid crypt:0 Rx invalid frag:0
Tx excessive retries:0 Invalid misc:0 Missed beacon:0

nach internetverbindung mit kabel und aktualisierung arbeitete es plötzlich. Doch heute morgen wieder das gleiche wie gestern. ich versuchte also wieder dein Paket zu installieren - es bricht aber immer mittendrin ab und schliet auch das terminal, sodass ich auch die Fehlermeldungen nicht lesen kann. Eine der letzten Zeilen beginnt mit
building 1 module
Vielen Dank
Dirk schrieb am 25 Jun. 2010 um 09:25 Uhr
Update: 25 Juni. Ich habe gerade das Paket mit der neusten Treiberversion aktualisiert.
Arne schrieb am 18 Apr. 2010 um 11:38 Uhr
Vielen Dank! War schon ein wenig frustriert ohne WLAN :)
Martin schrieb am 11 März 2010 um 23:30 Uhr
hallo habe die marvel karte drin 88e8040. ich benutze crunchbang .. leider bekomme ich die karte nicht ans laufen. sie wird gar nicht angezeigt. vlt ein tipp? vielen dank im voraus
Dirk schrieb am 03 Jan. 2010 um 12:28 Uhr
hmm... abbrüche hatte ich nie.
passiert das bei allen wlan verbindungen oder nur an deinem
router.

mach doch mal ein "tail -f /var/log/messsages" dann siehst du
wenigstens die Fehlermeldungen.
Uwe schrieb am 02 Jan. 2010 um 20:55 Uhr
Wichtiger Artikel, nur kommt es bei meinem n510 ständig zu nervenden wlan-abbrüchen. Hast du weitere Tipps?
Tom schrieb am 25 Dez. 2009 um 20:17 Uhr
Hat super funktioniert :-) Hast mir die Feiertage gerettet ;-)

Gruß, Tom

Beitrag kommentieren

Ich freue mich jederzeit über Fragen, Anmerkungen und Kritik. Also gebt euch einen Ruck und kommentiert diesen Artikel.

Name
eMail optional für Antworten: wird nicht veröffentlicht!
Webseite optional
Kommentar
Kontrollcode
Spamvermeidung: bitte den Code im Bild eingeben
 

* zur Übersicht

Aktuelle Projekte

MBE Druckprofis Immoblienmakler Berlin - Hauptstadtmakler Lehranstalt fuer Gartenbau und Floristik Gro�beeren Kunstleihhaus computer-daten-netze : feenders.de